Der Iltis

Der Iltis ist in ganz Europa weit verbreitet. Lediglich auf den Mittelmeerinseln, der Balkanhalbinsel und in Mittel- und Nordskandinavien fehlt er. Im Osten wird er vom Steppeniltis abgelöst. Der Marder bevorzugt als Lebensraum Waldränder und offene Landschaften, gerne auch in der Nähe menschlicher Siedlungen. Er klettert nur in der Not, schwimmt aber vorzüglich. Bei der Jagd auf seine Beute, die aus Fröschen, Mäusen, Kaninchen, Ratten und anderen Kleinsäugern besteht, kann sich der Iltis in einen wahren “Blutrausch” hineinsteigern.

Dann töten er viel mehr Beutetiere, als er fressen kann. In der Not verspritzt der Iltis ein übel reichendes Sekret, das ihm auch den Beinamen “Stänker” eingracht hat. Deshalb meiden ihn viele gröβere Raubtiere.

Mustela putorius

Max. Länge : 50 + 20 cm Schwanz

Max. Gewicht : 2 kg

Familie : Marder, Mustelidae

Iltis

Iltis

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s